Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • technische einsätze

  • brandeinsätze

  • FLUGHELFER einsatz

  • WASSERDIENST

  • SPRENGWESEN

Aktuelle Einsätze in se

Erfolgreiche Wasserdienstgrundausbildung der Garstner Feuerwehren – Acht neue Zillenfahrerinnen und -fahrer

GARSTEN/SCHWAMING/STEYR. In einer zweitägigen Grundausbildung für den Wasserdienst absolvierten vier Feuerwehrfrauen und vier Feuerwehrmänner die Wasserdienstgrundausbildung der Feuerwehr Garsten und Schwaming.

Aschauer Andreas von der Feuerwehr Garsten, welcher mit seinem Team für diese Ausbildung verantwortlich war, dankte den Kameraden der Feuerwehren Dietach und Steyr (Wasserzug) für die Zurverfügungstellung der Gerätschaften, sowie die Unterbringung am Stützpunkt des Wasserzugs der Feuerwehr Steyr. Diese Ausbildung soll die wichtigsten Grundlagen für den Wasserdienst vermitteln, sie zielt jedoch nicht auf eine Bewerbsvorbereitung oder ein Bewerbstrainig ab.

Hauptaugenmerk dieser Ausbildung ist das Erlernen des Zillenfahrens. Gleich stellte sich heraus, dass das Steuern einer Zille einfacher aussieht, als es wirklich ist. Man muss schon gut trainiert sein und viel Kraft aufwenden können, um die Strömungen und andere Hindernisse mit der Feuerwehrzille zu bewältigen. Natürlich kann es dabei auch vorkommen, dass man von den Strömungen überrascht wird und jemand über Bord geht. Daher sind gute Schwimmkenntnisse Voraussetzung. 

Die Ausbildung und Prüfung teilte sich in die Aufgabengebiete Knotenkunde, Theoretischer Prüfungstest und Praktische Prüfung im zweimännischen Zillenfahren. Zurückzuführen auf die gute Ausbildung und Vorbereitung, schafften es alle 8 Teilnehmer und somit konnte die weiße Fahne gehisst werden. Im Beisein von HAW für Wasserdienst, Christoph Blumenschein wurde die Schlussveranstaltung mit der Verkündung des Prüfungsergebnisses durchgeführt.

Aufgrund der Erfahrungen vom starken Hochwasser 1954 wurde im Dezember 1955 das Katastrophenhilfsdienst-Gesetz (KHD) beschlossen, welches die rechtlichen Grundlagen für den KHD und damit auch den Wasserdienst bildet.

Quelle Fotos: HBI Kralik Karl