Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • technische einsätze

  • brandeinsätze

  • FLUGHELFER einsatz

  • WASSERDIENST

  • SPRENGWESEN

Aktuelle Einsätze in se

Bundesländerübergreifender Einsatz – Großbrand in Industriebetrieb

ALTENMARKT (STMK). Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden vergangenen Samstag Feuerwehren des Bezirkes Steyr-Land alarmiert. In den Morgenstunden hatte sich in der Halle eines Autoteilezulieferers ein Brand entwickelt, der die Einsatzkräfte fachlich und personell vor enorme Herausforderungen stellte.

Die Löscharbeiten in der zum Teil eingestürzten Werkshalle gestalteten sich schwierig, da das gelagerte Magnesium nicht mit Wasser gelöscht werden kann und Speziallöschmittel angefordert werden mussten. Um den Brand zu bekämpfen, wurden Metallbrandpulver sowie Löschsand von der Berufsfeuerwehr Linz, der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf a.d. Krems und der BTF BMW-Motoren Ges.m.b.H. Steyr zum Einsatzort gebracht. 

Berichten der Einsatzleitung zufolge, waren etwa 350 Feuerwehrleute und über 50 Fahrzeuge zur Brandbekämpfung vor Ort. Darunter auch Feuerwehren des Bezirkes Steyr-Land:

Gaflenz: KDO, Pumpe (LFB-A2)

Großraming: KDO, Pumpe (LF)

Hofberg: KLF

Kleinreifling: Pumpe1 (LFB-A1), Punkpe2 (KLF), Tank (TLF 2000)

Laussa: KDO, Pumpe (LFB-A1)

Lindau-Neudorf: KDO, KLF-A

Losenstein: KDO, Atemschutzfahrzeug

Reitnerberg: KLF

Schattleiten: KLF-A

Unterlaussa: KDO, Tank (TLF 2000), Anhänger (TSA-750)

Weyer: Teleskopmastbühne, TLF, RLF, LF und KLF

Quelle Fotos: FF Weyer, Marie-Sophie Gahler (BFK)

Um auch während des Großeinsatzes im Nachbarbundesland die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr im südlichen Teil des Bezirkes Steyr-Land sicherzustellen, wurde die Feuerwehr Garsten mit dem TLF 4000 nach Weyer alarmiert und löste gegen 18:30 Uhr ein Fahrzeug in Altenmarkt ab.

Trotz hoher körperlicher Belastung und technischer Herausforderungen, konnte der Einsatz ohne schwerere Verletzungen der Einsatzkräfte abgearbeitet werden.

Statistik:

  • 239 gefüllte Atemschutzflaschen durch das ASF Losenstein
  • Insgesamt wurden aus OÖ 2.760 Liter Schaummittel verbraucht