Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • technische einsätze

  • brandeinsätze

  • FLUGHELFER einsatz

  • WASSERDIENST

  • SPRENGWESEN

Aktuelle Einsätze in se

Herbstübung Abschnitt Bad Hall in Adlwang

ADLWANG. Brand Hackschnitzellager mit Ausbreitungsgefahr auf Wohn- und Wirtschaftsgebäude, mehrere vermisste Personen und Personenbergung aus Silo waren die Lagestichwörter der Herbstübung in Adlwang.

Der Abschnitt Bad Hall führt jeden ersten Montag im Monat eine „trockene“ Fahrfunkübung durch. Die Vorbereitung übernimmt jeweils eine der Feuerwehren. Ziel ist es, die Kommunikation im Einsatz zu verbessern, die Abläufe zu testen und zu optimieren, sowie das  Einsatzgebiet in den angrenzenden Pflichtbereichen kennen zu lernen.

Im Frühjahr und im Herbst wird diese Übung nicht nur theoretisch sondern als „nasse“ Einsatzübung durchgeführt.

So rückten am 05. Oktober 105 Feuerwehrkameraden der 7 Abschnittsfeuerwehren und der Nachbarsfeuerwehr Nußbach (Bezirk Kirchdorf) nach Adlwang aus, um das vorbereitete Übungsszenario abzuarbeiten.

Aufgaben

  • Verhindern der Ausbreitung des Brandes auf Wirtschafs- und Nebengebäude 
  • Personensuche im Dachboden des Wirtschaftsgebäudes unter schwerem Atemschutz
  • Relaisleitung vom ca. 700 m entfernten Sulzbach
  • Bergung einer verletzten Person aus einem angrenzenden, halbvollen Silo per Drehleiter und Absturzsicherung

 

Nach ca. 1,5 Stunden konnte das Übungsende verkündet werden. Sobald alles aufgeräumt war, wurden von BR Ettlinger die Teilnehmer begrüßt und eine Übungsnachbesprechung mit Vorstellung der Szenarien für alle Teilnehmer durchgeführt.

Im kleinen Kreis der Fahrzeugkommandanten wurden dann noch Details besprochen, bevor auch diese zu einer kleinen Stärkung abtreten konnten.