Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • technische einsätze

  • brandeinsätze

  • FLUGHELFER einsatz

  • WASSERDIENST

  • SPRENGWESEN

Aktuelle Einsätze in se

PKW gegen Radfahrer an der B121 in Gaflenz

GAFLENZ. "PKW gegen Radfahrer", mit dieser Einsatzmeldung wurden die beiden Feuerwehren von Gaflenz mittels Sirene alarmiert. Da sich gerade einige Kameraden zur Vorbereitung auf die Abnahme der technischen Hilfeleistung im Feuerwehrhaus aufhielten, konnte innerhalb weniger Minuten ausgerückt werden. Weitere Fahrzeuge der beiden Wehren folgten kurz darauf.

Beim Eintreffen am Einsatzort betreute bereits ein RK Team den verletzten Radfahrer. Die PKW Lenkerin überstand den Unfall augenscheinlich unverletzt. Seitens der Feuerwehrkräfte wurde die Unfallstelle entsprechend abgesichert sowie ausgeleuchtet. Um den Wärmeverlust des Verletzten so gering wie möglich zu halten wurden mehrere Scheinwerfer in unmittelbarer Nähe aufgebaut. Weiters wurde ein Sichtschutz sowie ein Brandschutz aufgebaut und eine Umleitung errichtet.

Während der Behandlung durch die Notärztin des NEF Waidhofen/Ybbs ereilte die nächste Einsatzmeldung die Feuerwehrkräfte, "PKW auf der Umleitungsstrecke im Graben". Sofort wurden Kräfte beider Feuerwehren herausgelöst und zum neuen Einsatzort geschickt.

 

Dort hat der Gruppenkommandant des ersteintreffenden Tanklöschfahrzeugs einen PKW in Schräglage vorgefunden. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Da keine Gefahr im Verzug vorlag und eine schonende Bergung mit den Mitteln der Feuerwehr nicht möglich war, wurde ein Abschleppunternehmen angefordert und die Einsatzstelle erneut abgesichert sowie ausgeleuchtet. Mittels Ladekran des Abschleppfahrzeugs konnte in weiterer Folge der PKW geborgen werden.

An der ursprünglichen Einsatzstelle erfolgte nach der Unfallaufnahme durch die Polizei noch die Reinigung sowie das Verbringen des Unfallfahrzeug an einen gesicherten Platz. Danach konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und der Einsatz um 22:43 Uhr beendet werden. Insgesamt waren 62 Mann der Freiwilligen Feuerwehren Gaflenz und Lindau-Neudorf rund eine Stunde im Einsatz.