Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • technische einsätze

  • brandeinsätze

  • FLUGHELFER einsatz

  • WASSERDIENST

  • SPRENGWESEN

Aktuelle Einsätze in se

Schwerer Verkehrsunfall in Gaflenz

GAFLENZ. Mittels Sirene wurde die FF Gaflenz am 07.06.2015 um 01.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der B121, nahe an der OÖ/NÖ Landesgrenze. Unweit der Stelle, an der wenige Tage zuvor eine Großübung mit dem Thema Verkehrsunfall mit Einsatzkräften aus drei Bundesländern abgehalten wurde.

Da der Notruf zur BAZ Amstetten ging, alarmierte diese die FF Waidhofen/Ybbs-Stadt und FF Waidhofen/Ybbs-Wirts und ließ über die OÖ Landeswarnzentrale die FF Gaflenz alarmieren. Beim Eintreffen von Pumpe Gaflenz waren die FF Wirts und Waidhofen/Ybbs-Stadt gerade mit den ersten Stabilisierungsarbeiten beschäftigt. Parallel dazu wurde nun entsprechender Brandschutz aufgebaut sowie für ausreichende Beleuchtung gesorgt. Die hydraulische Bergeausrüstung wurde bereitgestellt um umgehend mit den Arbeiten zur Befreiung der eingeklemmten Person beginnen zu können.

Für die Erstversorgung des verunfallten Lenkers musste für den Notarzt eine entsprechende Zugangsöffnung in das schwer demolierte Fahrzeug geschaffen werden. Mit der Hilfe von insgesamt drei hydraulischen Rettungsgeräten konnte soviel Freiraum geschaffen um den Lenker aus dem Fahrzeug zu retten und an das Rote Kreuz zu übergeben.

Besonders hervorzuheben war das couragierte Eingreifen von Ersthelfern. Diese leisteten vorbildliche Arbeit und kümmerten sich um den Verletzten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte.

 

Eingesetzt: FF Gaflenz, FF Waidhofen/Ybbs-Stadt, FF  Waidhofen/Ybbs-Wirts, RK Waidhofen/Ybbs, RK Weyer sowie Polizei Waidhofen/Ybbs und Polizei Weyer

Link zur FF Gaflenz