Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • technische einsätze

  • brandeinsätze

  • FLUGHELFER einsatz

  • WASSERDIENST

  • SPRENGWESEN

Aktuelle Einsätze in se

Verkehrsunfall mit anschließender Suchaktion in Maria Neustift

MARIA-NEUSTIFT. Am 24. Februar 2017 um 19:15 Uhr wurde die FF Maria Neustift mit den „Alarmstichworten: Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“ alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der L557 zwischen Maria Neustift und Großraming. Dabei kollidierte ein Kleintransporter mit einem entgegenkommenden PKW. Dabei wurden 5 Personen verletzt, eine davon schwer.

Bei Ankunft der FF Maria Neustift wurden die Verletzten bereits vom Roten Kreuz versorgt und anschließend abtransportiert. 

Eine am Unfall beteiligte Person war jedoch abgängig, wodurch eine schlussendlich groß angelegte Suchaktion gestartet wurde. Aufgeteilt in drei Suchabschnitte wurde die Umgebung großräumig von mehr als 80 Mann der FF Maria Neustift, FF Sulzbach, FF Moosgraben und FF Hofberg abgesucht, die Dunkelheit erschwerte dabei die Suche.

Unterstützung bekamen diese durch insgesamt 14 Suchhunde und rund 30 Personen der Österreichischen Suchhunde Brigade sowie der Suchhundestaffel Rotes Kreuz Voest. Weiters wurde zur Suche aus der Luft ein Hubschrauber des Innenministeriums mit FLIR angefordert. Gerade als der Hubschrauber am Einsatzort eintraf wurde die Einsatzleitung darüber informiert, dass die vermisste Person schlussendlich aufgetaucht ist. Somit konnte der Einsatz nach knapp vier Stunden beendet werden.

Beteiligte Einsatzkräfte/Organisationen:

FF Maria Neustift

FF Sulzbach

FF Moosgraben

FF Hofberg

Gemeindearzt Ma. Neustift

First Responder Maria Neustift

RK Steyr

Polizei WeyerPolizei Großraming

ÖRHB Österr. Rettungshunde Brigade

Suchhundestaffel Rotes Kreuz

VoestHubschrauber des Innenministeriums

(insg. rund 130 Einsatzkräfte aller beteiligten Organisationen)

Quelle Fotos: FF Sulzbach