Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Best├Ątige anschlie├čend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

├ľffentlichkeitsarbeit Eins├Ątze

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der Eisenbundesstra├če

Bezirk Steyr-Land zur ├ťbersicht

ST.ULRICH. Am Abend des 23. M├Ąrz 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren St. Ulrich bei Steyr und Kleinraming zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Eisenbundesstra├če gerufen. Der Einsatz dauerte insgesamt drei Stunden und erforderte eine koordinierte Anstrengung der Einsatzkr├Ąfte, um die Situation zu bew├Ąltigen. Die beiden Feuerwehren r├╝ckten unmittelbar von der laufenden Pflichtbereichs├╝bung zum Einsatz aus.

Bei ihrer Ankunft fanden sie mehrere Fahrzeuge vor, die in den Unfall verwickelt waren und mehrere Personen wurden bereits vom Team des Roten Kreuz Steyr versorgt.

Die Hauptaufgaben der Feuerwehren bestanden darin die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz aufzubauen, eine Umleitung einzurichten, Aufr├Ąumarbeiten durchzuf├╝hren und ausgelaufene Fl├╝ssigkeiten zu binden.

Zur Dokumentation des Einsatzes wurde eine Drohne eingesetzt, um aus der Luft Aufnahmen der Unfallstelle zu machen.

W├Ąhren des Einsatzes wurde eng mit der Polizei und dem Roten Kreuz zusammengearbeitet, um die beiden schwerverletzten Personen schnellstm├Âglich ins PEK Steyr zur weiteren medizinischen Versorgung zu transportieren. Der genaue Unfallhergang ist Bestandteil der Ermittlungen der Polizei.

Der Einsatz wurde von der Feuerwehr Kleinraming mit 27 Einsatzkr├Ąften und drei Fahrzeugen unterst├╝tzt.

Text & Bilder: FF Kleinraming