Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • technische einsätze

  • brandeinsätze

  • FLUGHELFER einsatz

  • WASSERDIENST

  • SPRENGWESEN

Aktuelle Einsätze in se

Stromanhänger-Stützpunktfahrzeug wurde feierlich übergeben

LINZ, 28. September 2021. Heuer fand zur Übergabe der Stützpunktfahrzeuge und -geräte ein Festakt an die Feuerwehren beim Oö. Landes-Feuerwehrverband in Linz statt. Dabei wurde auch der Bezirk Steyr-Land offiziell mit einem neuen Stützpunktfahrzeug ausgestattet: Dem Stromanhänger mit 100 kVA Leistung für den Blackoutfall und Hochwassereinsatz.

Am 28. September 2021 war es endlich soweit: Nach der Auslieferung Ende 2020 wurde im Zuge der feierlichen Übergabe der Stützpunktfahrzeuge und -geräte in Linz ebenfalls das neueste Stützpunktfahrzeug des Bezirks Steyr-Land offiziell übergeben.

In jedem Bezirk in Oberösterreich wurde je Stützpunkt für einen Stromanhänger mit 100 kVA neu eingerichtet. Im Bezirk Steyr-Land wurde dieser neue Stützpunkt gemeinsam mit den Großtauchpumpen (vormals bei der FF Ternberg) bei der Freiwilligen Feuerwehr Maria Neustift (Abschnitt Weyer) positioniert und hat sich auch bereits im Zuge des Hochwassers im August in Wolfern bestens bei einem Einsatz bewährt.

Foto: OÖLFV/Kollinger
Foto: OÖLFV/Kollinger
Foto: OÖLFV/Kollinger

Erster Hochwassereinsatz wurde bereits absolviert

Der Stromanhänger ist auf einem Tandemanhänger aufgebaut und verfügt über einen Synchrongenerator mit 100kVA Leistung. Damit können theoretisch ca. 50 Geräte mit je 2 Kilowatt Leistungsbedarf gleichzeitig betrieben werden. Der Generator wird von einem VOLVO Dieselmotor mit 120 PS Motorleistung angetrieben, der ca. 1,7 Tonnen wiegt. Am Anhänger ist auch ein Dieseltank mit 220 Liter Inhalt aufgebaut, der einen Dauerbetrieb von rund 10 Stunden bei ca. 75% Auslastung ermöglicht.

Zur Beleuchtung ist eine LED-Umfeldbeleuchtung und ein Lichtmast mit vier Felder im Anhänger integriert. Ebenfalls wurden zwei Groß-Schmutzwassertauchpumpen, die zuvor bei der Freiwilligen Feuerwehr Ternberg stationiert waren, zur FF Maria Neustift verlagert um hier den Einsatz als Pumpeneinheit, z.B. bei Hochwasser, zu ermöglichen.

Hier gehts zum detaillierten Fact-Sheet.